The Gap 067 - Artyfucked - Dokumente urbaner Strassenkunst

2006-06-01

Unter dem Titel "artyfucked" veröffentlicht Matthias Grieder seit rund einem Jahr ein Journal für die Neigungsgruppe handgefertigte Kunst. Den Blick auf gesprayte, gezeichnete oder applizierte Werke gerichtet, entstehen Städteportraits, die BetrachterInnen die verborgenen Aspekte einer Undergroundkultur näher bringen sollen. In der aktuellen Issue werden Stadtbilder aus Wien und Rimini präsentiert. Neben den Fotografien der "City Graffiti" liegt ein weiteres Augenmerk der Publikation auf Zeichnungen und Comics, denen allerdings zu viel der wirr arrangierten Fläche gewidmet wird und die hervorragenden Stencil-Werke untergehen lässt. Und um die Idee der Stadtdekoration zu unterstreichen, liegen jeder Ausgabe auch Sticker bei. Vertriebsstellen und Bestellungen sind unter www.artyfucked.com zu finden.